Stadtbibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Rosen-Apotheke
Ziegelstraße 25
09661
Hainichen
Telefon: 037207 - 50500
Europa fördert Frankenberg
Veranstaltungen
- + Dezember 2017 [aktMonat=11] anzeigen
Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Stadtpark
Entwicklungsportal Frankenberg
Die neue Frankenberg App

Herzlich willkommen in der 825-jährigen Stadt Frankenberg/Sa.

20.09.2017 - Fördermittel für Neubau Rad- und Fußgängerbrücke über die B 169

Mit 3.513.163,00 Euro unterstützt das Land Sachsen den Neubau der Rad- und Fußgängerbrücke über die B169 und den Betriebsgraben des envia-Wasserkraftwerkes in Frankenberg/Sa.  Am 19. September 2017 erhielt die Stadt Frankenberg/Sa. den Zuwendungsbescheid. Dieser fällt um rund 23.000 Euro deutlich höher aus, als von der Beschlussfassung des Stadtrates vom 21.06.2017 angenommen. Der Fördersatz beträgt 90 Prozent. 

 

Bürgermeister Thomas Firmenich ist sehr erfreut über den Erhalt des Zuwendungsbescheides. „Damit geht das Konzept der Stadt Frankenberg/Sa. auf, die Attraktivität der Altstadt zu fördern, in dem man als Radfahrer und Fußgänger problem- und gefahrlos den vorgelagerten Landschaftspark die Zschopauaue für Erholung, Sport und Spiel erreichen kann. Die Brücke macht den Wandel der Stadt nach außen sichtbar.“, betont Bürgermeister Thomas Firmenich.

 

 

Die Ausschreibung über die Vergabe der Bauleistung läuft bereits und endet am 26. September 2017. Bis einschließlich 01. November 2017 ist geplant, den Baubeschluss mit der Vergabe der Bauleistungen durch den Stadtrat zu beschließen. Der offizielle Baubeginn, unter der Maßgabe, dass die Vergabe reibungslos erfolgt, soll Ende dieses Jahres erfolgen. Fertigstellungstermin ist  Ende August 2018.

 

Die Rad- und Gehwegbrücke „Schlange“ ist nach den Plänen der Architekten Sauerzapfe 262 Meter lang und 2,50 Meter breit. Die Schrägseilzugbrücke mit einem schrägen Mittelpylon verläuft vom Dammplatz entlang des Mühlbaches, überquert die B 169 und den Betriebsgraben der Wasserkraftanlage und schließt an den Zschopautalradweg (auf der von Frankenberger Bürger genannte „Zschopauinsel") an. Zur Anbindung der Rad- und Gehwegbrücke an die B 169 ist eine Treppenanlage vorgesehen. Die Brücke wird aus Richtung Dammplatz behindertengerecht ausgebaut und hat eine maximale Steigerung von 5 Prozent. Desweiteren wird in den Handlauf eine LED-Beleuchtung integriert. Außerdem kann die Brücke in der Nacht farbig angestrahlt werden.

 

Pressestelle
Stadt Frankenberg/Sa.

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.