Europa fördert Frankenberg
Tag der Sachsen

Ansprechpartner Projektbüro
Herr Vogel

Kirchgasse 6
09669 Frankenberg/Sa.

Tel.: +49 37206 - 64 1700
Fax: +49 37206 - 64 1109
E-Mail:
info@tds-frankenberg.de

www.tagdersachsen2022.de

Kitaplatz - Online
Wohnen in Frankenberg
Bibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Merkur-Apotheke
Lauenhainer Straße 57
09648
Mittweida
Telefon: 03727 - 92958
Veranstaltungen
- + Januar 2022 [aktMonat=0] anzeigen
Januar 2022
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
Stadtpark
Firmendatenbank Frankenberg/Sa.

Herzlich willkommen in der Garnisonsstadt Frankenberg/Sa.

08.12.2021 - Musik verbindet nicht nur zur Weihnachtszeit

Die Adventszeit hat begonnen und wie jedes Jahr ertönen bei dem ein oder anderem wieder die bekannten Weihnachtslieder wie „Oh du Fröhliche, oh…“.

Viele verbinden damit, sich mit der Familie oder Freunden zu treffen und bei Kerzenschein und Gebäck gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen.

Vielleicht ist es aber auch so, dass die Adventszeit dazu genutzt wird, wieder das verstaubte Instrument aus der Ecke zu holen, um den einen oder anderen Takt anzuspielen. Gemeinsam zu musizieren, zu singen und zu tanzen erzeugt oft ein Gefühl von unbeschwerter Lebensfreude, nach Gemeinsamkeit und Zusammengehörigkeit. Wie sehr vermissen wir doch gerade in der jetzigen Zeit dieses Gefühl?

Wenn Sie sich die Bilder zum Artikel anschauen, so sind das gewiss keine Weihnachtsbilder. Dennoch spiegeln diese, im Oktober 2021 an der Astrid-Lindgren-Grundschule gemachten Bilder, dieses Gefühl wieder. Zweitklässler, die nur zum Rhythmus der Musik anfangen zu tanzen, sich den Bewegungen ohne nachzudenken hingeben und schließlich damit auch ihre Lehrer mitreisen. Kaum vorstellbar im normalen Schulbetrieb an einer Grundschule, aber genau dort passiert. Bei einem gemeinsamen Projekt mit der „Banda-International/Kommunale“ aus Dresden. Die mit den Kindern Workshops zu Gesang, Rhythmus und Beat-Boxen abhielten.

Stimmt, vielleicht bleiben bei dem einen oder anderen Schüler die vermittelten Gesangs-, Rhythmus-oder Beat-Box-Regeln nicht auf Dauer hängen. Jedoch bin ich mir ziemlich sicher, dass in der Erinnerung an das Projekt das Gefühl bestehen bleibt, wie es war, gemeinsam mit allen Schülern und Lehrern zu tanzen und einfach sich den Klängen der Band hinzugeben.

Was gibt es Besseres? Und könnte man von den Schülern nicht auch lernen?

Ich wünsche Allen zur Weihnachtszeit und darüber hinaus, dass es gelingt, sich das Gefühl von Gemeinsamkeit, Zusammengehörigkeit und Lebensfreude zu bewahren beziehungsweise sich zurück zu holen.

In diesem Sinne Allen eine schöne Weihnachtszeit!

 

Euer SoKiG Eric Nicolai

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.