Stadtbibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Katharinen Apotheke
Baderberg 2
09669
Frankenberg/Sachsen
Telefon: 037206 - 3306
Entwicklungsportal Frankenberg
Stadtpark
Veranstaltungen
- + Mai 2017 [aktMonat=4] anzeigen
Mai 2017
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Die neue Frankenberg App

Herzlich willkommen in der 825-jährigen Stadt Frankenberg/Sa.

28.04.2017 - Erster Spatenstich mit Staatsminister Schmidt

Mit politischer Prominenz und vielen Gästen aus der Region sowie der Gartenbranche feierte Frankenberg/Sa. den ersten Spatenstich für die 8. Sächsische Landesgartenschau 2019.

Am Donnerstag, den 27. April 2017 fand der symbolische Auftakt für die Landesgartenschau Frankenberg/Sa. 2019 auf dem zukünftigen Geländeteil „Naturerlebnisraum Zschopauaue“ statt. Der Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt, der Präsident des Landesverbandes Gartenbau Sachsen e.V. Winfried Kaiser sowie der Bürgermeister der Stadt Frankenberg/Sa., Thomas Firmenich setzten mit dem Pflanzen einer deutschen Stieleiche den ersten Spatenstich und gaben mit großer Freude den Startschuss für die offiziellen Bauarbeiten der Landesgartenschau. Das Angießen des gepflanzten Baumes übernahmen Landtagsabgeordnete Iris Firmenich und Landrat des Landkreises Mittelsachsen, Matthias Damm.

„Natürlich Mittendrin lautet das Motto, es ist ein besonderes Motto, eine besondere Herangehensweise. Die Innenstadt ist einbezogen, das Mühlbachtal wird erschlossen, Brachen werden beseitigt auch wenn daran Erinnerungen an die Industriehistorie hängen. Aber sie nutzten auch die Chance hier in Frankenberg/Sa. an das zu erinnern was einmal war. Der Freistaat unterstützt das. Das SMUL wird speziell für die Landesgartenschau 3,2 Millionen Euro zur Verfügung stellen, 500.000 Euro oben drauf für die Durchführung. Das ist sehr gut angelegtes Geld für die Regionen und ich bin begeistert, nicht nur über die Durchführung der Landesgartenschau, sondern auch über die Nachnutzung.“ sagte Minister Thomas Schmidt in seiner Rede vor zahlreich geladenen Gästen aus Frankenberg/Sa. und der Region sowie Pressevertretern in der künftigen Blumenhalle. „Es ist und bleibt eine Anspruchsvolle Aufgabe mit verschiedenen Herausforderungen die für Frankenberg/Sa. in den nächsten Monaten zu bewerkstelligen sind. Ich bin überzeugt, dass die Stadt ein ausgezeichnetes Konzept für die Ausstellung vorgelegt hat und die Umsetzung dieses Konzeptes durchaus gelingen wird. Frankenberg/Sa. hat mit der Ausrichtung der 8. Sächsischen Landesgartenschau 2019 eine einmalige Chance ergriffen durch den Wandel von einer industriellen Kleinstadt zu einem lebens- und liebenswerten Städtchen sprichwörtlich zu erblühen.“, betonte Landrat Matthias Damm in seinem Grußwort. Zudem sicherte er zu, dass Frankenberg/Sa. die nötige Unterstützung von Freistaat und Landratsamt erwarten kann. Bürgermeister Thomas Firmenich bekräftigte, dass sich das Bild der Stadt und der Region positiv verändern wird. „Mit diesem Spatenstich bringen wir neues Leben in eine seit mehr als 20 Jahren verlassene Industriebrache und begründen ein neues Stadtquartier“ so Firmenich. Mit seinen abschließenden Worten bemerkte Winfried Kaiser, dass die ersten Sträucher und Bäume in den Gärtnereien schon für die Gartenschau bereit stehen.

Mit der 8. Sächsischen Landesgartenschau 2019 findet in der Stadt Frankenberg/Sa. im Zeitraum vom 20. April bis 06. Oktober 2019 ein einzigartiges Gartenfestival statt, mit dem die Stadt in besonderer Weise auf sich aufmerksam macht. Die Planungen dazu haben bereits im Jahre 2014 begonnen. Seit Januar dieses Jahres laufen die Baumaßnahmen auf Hochtouren.
Herzstück der Landesgartenschau sind der Naturerlebnisraum Zschopauaue und die Paradiesgärten Mühlbachtal. Zusammen mit dem historischen Stadtzentrum sind sie Schauplatz für erlebnisreiche Tage voll von Kultur, Blütenträumen sowie Spiel und Spaß. Es werden neue Freiräume, naturnahe Erlebnisorte und attraktive Freizeit- und Lernangebote im Freien geschaffen. Die Natur im Naturerlebnisraum Zschopauaue kann auf weiten Wiesenflächen, schattigen Rückzugsbereichen, einem Rundweg zum Joggen oder Inlineskaten sowie unterschiedlichsten Spielplätzen erlebt werden.

Für den Naturerlebnisraum Zschopauaue sind Ausgaben in Höhe von 5,3 Millionen Euro und für die Paradiesgärten Mühlbachtal 5,2 Millionen Euro geplant. Im März 2014 hat sich die Stadt Frankenberg/Sa. zum dritten Mal mit ihrem Konzept um eine Landesgartenschau beworben und erhielt im Dezember 2014 den Zuschlag für die Ausrichtung der Landesgartenschau 2019. Die Stadt hat sich seinerzeit gegen 3 konkurrierende Städte durchgesetzt. Im Frühjahr 2015 wurde mit dem „Landschaftsplanerischen Ideen- und Realisierungswettbewerb" begonnen, aus dem als Gewinner das Büro Weidinger Landschaftsarchitekten aus Berlin hervorging.

 

Pressestelle Stadt Frankenberg/Sa.

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.