Hilfe für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine
Europa fördert Frankenberg
Kitaplatz - Online
Wohnen in Frankenberg
Bibliothek - Online
Apotheken Notdienst

Öffnungszeiten
Mo - Fr: 08:00 - 20:00 Uhr
Sa: 12:00 - 08:00 Uhr
So: 08:00 - 08:00 Uhr

Stadt- und Löwen-Apotheke
Markt 24
09648
Mittweida
Telefon: 03727 - 2374
Veranstaltungen
- + August 2022 [aktMonat=7] anzeigen
August 2022
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Stadtpark
Firmendatenbank Frankenberg/Sa.

Herzlich willkommen in der Garnisonsstadt Frankenberg/Sa.

04.07.2022 - Aufregung im Taka-Tuka-Land – Wo sind die Zuckertüten?

Im Taka-Tuka-Land steht ein Zuckertütenbaum, schon viele Jahre und er gedeiht, da er gut gepflegt wird – von den zukünftigen Schulanfängerinnen und Schulanfängern unter Aufsicht des Kinderrates.

50 Mädchen und Jungen werden in diesem Jahr aus der Kindertageseinrichtung Taka-Tuka-Land in die Schule gehen, voller ungebremster Neugierde, Wissbegier und Vorfreude. Sie sind schulfähig, so der amtlich korrekte Begriff. Wir erleben unsere ältesten Kinder als selbstbewusste, in vielen Bereichen (emotionale, soziale, motorische und kognitive Bereiche) kompetente fröhliche Kinder, welche in den letzten Jahren in unserer Einrichtung und in ihren Familien vielfältige Entwicklungsprozesse vollzogen und nun eine große Lernbereitschaft entwickelt haben.

Zu jedem Abschluss der Kindergartenzeit gehört auch im Taka-Tuka-Land das Zuckertütenfest- ein gemeinsamer Höhepunkt inzwischen für alle knapp 200 Kinder in unserer Einrichtung. In diesem Jahr begleiteten uns dabei das erste Mal zukünftige Erzieher:innen von der Elsa-Brandström-Schule, Fach- und Berufsfachschule für Sozialwesen mit ihrer stellvertretenden Schulleiterin Frau Stemmler.

Dazu gab es im Vorfeld einige Arbeitstreffen zwischen Vertretern der Schule und der Arbeitsgruppe „Zuckertütenbaum“. Ideen wurden entwickelt, verworfen, angepasst und diskutiert.

Trotz aller guter Vorbereitung und Pflege des Zuckertütenbaums, an den bereits die ersten kleinen Zuckertüten sichtbar waren, gab es am Vortag unseres großen Festes ein gewaltiges Entsetzen. Die kleinen Zuckertüten sind weg! Am Zuckertütenbaum hing eine Nachricht des Zuckertütengespenstes und weiter nichts! Aufregende Spurensuche im ganzen Haus mit Lupen und Ferngläsern war die Folge und die Spannung auf den Höhepunkt am 29. Juni wuchs weiter.

Am Mittwoch war es dann soweit – 19 zukünftige Erzieherinnen und Erzieher mit ihrer Lehrerin Frau Stemmler von der Elsa-Brandstöm-Berufsfachschule gestalteten im Haus vielfältige Spiel- und Bastelstationen sowohl für die 6-Jährigen, als auch für die jüngeren Kinder. Mit dem gemeinsamen Singen der Taka-Tuka-Land-Hymne am Zuckertütenbaum (ohne Zuckertüten) begann Spiel und Spaß für alle Kinder im Haus. Besondere Aufgaben gab es für die Schulanfänger, die vorbereiteten Stationen mit den spannenden Namen: 1,2,3 Ranzenfrei!, Das fliegende Tuch, Rätselkasten, Haus der Schulsachen wurden gut besucht und knifflige Aufgaben mussten gelöst werden. Um den Bewegungsdrang der Kinder entgegen zu kommen, unterstützte uns wieder in bewährter Weise das Spielmobil der Kreissportjugend Mittelsachsen.

Dennoch blieb die Frage: Wo sind die Zuckertüten?

Gegen Mittag dann endlich der erlösende Besuch von der Polizei, welche mit der Pippi Langstrumpf 50 gefüllte Zuckertüten in die Einrichtung brachte, welche mit großer Freude von den Kindern in Empfang genommen wurden.

Ein schöner, trotz leichten Dauerregens, spannender Tag für die Kinder des Taka-Tuka-Landes und ein besonderes Fest für alle 6-Jährigen. An dieser Stelle Dank an die gute Vorbereitung durch die Erzieher:innen der Schulanfängergruppen und der Elsa-Brandström- Schule für Sozialwesen.

 

Im Namen des Teams des Taka-Tuka-Landes
Christine Höbel
Leiterin des Taka-Tuka-Landes

Weitere Interessante Meldungen finden Sie auch in unseren anderen News Kategorien.